Donnerstag, 8. Dezember 2016

Reichsbahn-Flair bei der MRB

Aufgrund von technischen Problemen bei der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) kommt ein gewisser Reichsbahn-Flair auf die Schiene. Auf der Strecke Dresden - Hof fährt derzeit ein Lokbespannter Wagenzug mit ehemaligen Reichsbahnwagen. Wegen Tür- und Stromabnehmer Problemen bei den "Silberpfeilen" kann man fast wie zu DDR-Zeiten auf der RE 3 Linie Reisen. Die Wagen wurden von der Pressnitztalbahn an die Mitteldeutsche Regiobahn ausgeliehen.

Tatra's im Liniendienst bei der DVB

In der Vorweihnachtszeit kommt es bei den Dresdner Verkehrsbetrieben vereinzelt zum Einsatz von Tatra-Straßenbahnen. Auf der Linie 3 von Trachenberge nach Plauen verkehrt ein 3er Zug, auf der Linie 4 von Radebeul West nach Laubegast verkehrt ein 2er Zug, auf der Linie 8 von Hellerau nach Südvorstadt verkehrt ebenfalls ein 2er Zug und auf der Linie 11 von Bühlau nach Zschertnitz verkehrt ein 3er Zug. 

Sonntag, 4. Dezember 2016

Vorweihnachtliche Adventszeit in Dresden

Frauenkirche Dresden
In der Vorweihnachtlichen Adventszeit, verwandelt sich die Innenstadt von Dresden für eine kurze Zeit. Zum einen wurden bzw werden zahlreiche kleinere und größere Weihnachtsmärkte aufgebaut. Zu den bekanntesten gehört der Dresdner Striezelmark auf dem Altmarkt, der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Stallhof Dresden sowie der Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt an der Frauenkirche. Das Bild entstand am 02. Dezember 2016 auf der Brühlschen Terrasse mit Blick über die Münzgasse zur Frauenkirche. Für die besondere Lichtstimmung auf dem Bild wurde die blaue Stunde und eine etwas längere Belichtungszeit genutzt. Unmittelbar unter diesem Beitrag findet ihr den Vorher-nachher-Vergleich mit den Bearbeitungsschritten in Kurzform sowie die EXIF-Daten.

Mittwoch, 23. März 2016

Chronik einer Schiffshavarie

Montag, 14.03.2016, Tag 0
Gegen 21.00 Uhr ist der Tschechische Frachter "Albis" ist auf dem Weg Elbaufwärts in Richtung Tschechien als er beim passieren der Albertbrücke vom Kurs abkam und sich in folgedessen Quer stellte und an den Brückenpfeilern fest machte. Die Elbe wurde daraufhin für den Schiffsverkehr bis auf gesperrt. Tags darauf sollte über die Bergung des Kahns und die schnellstmögliche aufhebung der Sperrung beraten werden.

Dienstag, 15.03.2016, Tag 1:
Gegen 14.00 Uhr wurden zwei Versuche unternommen um den Havarierten Frachter wieder längs zur Elbe zu bekommen. Dafür kamen drei Schiffe, die Schlepper "Beskidy", "Vera" und "Rio 2", zu Hilfe. Nach zwei erfolglosen versuchen musste man über eine Entladung der "Albis" nachdenken um das Schiff leichter zu machen und den Tiefgang zu veringern. Mit einem Saugbagger wurde versucht die Ladung, 800 Tonnen Salz, zu bergen. Durch Feuchtigkeit des Salzes musste irgendwann diese Aktion unterbrochen werden, da ständig die Rohre verstopften.

Mittwoch, 16.03.216, Tag 2:
Der Saugbagger wurde durch einen größeren Ausgetauscht und die Bergung der Ladung wurde fortgesetzt. Am Donnerstagmorgen soll ein weiterer und leistungsfähiger Saugbagger die Arbeiten unterstützen.

Donnerstag, 17.03.2016, Tag 3:
Die Arbeiten an der "Albis" gehen gut voran und es werden nun rund um die Uhr die Laderäume entleert. 

Freitag, 18.03.2016, Tag 4:
Es wurde die Nacht durch gearbeitet und bisher wurden rund 120 Tonnen der 800 Tonnen Ladung geborgen. Am Sonnabend soll zudem über den Wasserweg aus Tschechien ein Schwimmbagger sowie mehrere Ladungsfreie Schiffe am Unglücksort eintreffen. Mit dem Schwimmbagger soll die Entladung 3-4 mal so schnell erfolgen, wie