Freitag, 25. Dezember 2015

Über den Dächern von Dresden...

... kann man so einiges erblicken, vorausgesetzt man ist weit genug oben und weit genug oben ist man zum Beispiel auf der Aussichtsplattform der Kreuzkirche Dresden. Der 92 m hohe Turm bietet zu jeder Jahreszeit einen fantastischen Blick über Dresden. Die Aussichtsplattform befindet sich in 54 m Höhe, aber der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall. Übrigens das Wort "Aufstieg" ist dabei Wörtlich zu nehmen, denn es erfordert schon ein bisschen Kraft ehe man die Treppen geschafft hat, aber es wird niemand bereuen.

Samstag, 19. Dezember 2015

Rund ums "Blaue Wunder" in Dresden

Das "Blaue Wunder" im Jahr 2015
Das "Blaue Wunder" im Jahr 2015
Das "Blaue Wunder" in Dresden ist eine Hängebrücke aus Stahl über die Elbe und verbindet den Schillerplatz in Dresden-Blasewitz mit dem Körnerplatz in Dresden-Loschwitz. Als fünfte Elbbrücke wurde das "Blaue Wunder" im Jahre 1893 fertiggestellt. Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 280 m bei einer Breite von 12 m. Zwei mutige Dresdner verhinderten unabhängig voneinander, dass die Brücke 1945, wie so viele andere, zerstört wurde. Eine Gedenktafel erinnert noch heute an diese mutige Tat. 

Mittwoch, 2. Dezember 2015

20 Jahre NGT in Dresden

Vor 20 Jahren wurde die Generation Niederflurstraßenbahn in Dresden eingeführt. Recht schnell wurden die bisherigen zum Liniendienst eingesetzten Tatra-Bahnen des Typs T4D durch Niederflurstraßenbahnen des Typs NGT ausgetauscht. Aktuell sind im Linienbetrieb der Dresdner Verkehrsbetriebe folgende Typen Unterwegs: NGT 6DD (Bj: 1995 - 1998, DWA Bautzen), NGT 8DD (Bj: 2001 - 2002, DWA Bautzen), NGT D8DD (Bj: 2006 - 2009, Bombardier Transportation), NGT D12DD (Bj: 2003 - 2005, 2009 - 2010, Bombardier Transportation). Im Verstärkerverkehr z.B. auf der Linie E3 (Betriebshof Trachenberge - Plauen) sind noch 3er Züge mit Tatra-Wagen T4D-MT und TB4D unterwegs. Am 29.11.2015 gab es zum Jubiläum eine Sonderfahrt mit dem ersten Niederflurstraßenbahnwagen 2501 vom Betriebshof Gorbitz aus über Leutewitz - Bahnhof-Mitte - MESSE DRESDEN - Betriebshof Waltherstraße - Tolkewitz und zurück zum Betriebshof Gorbitz.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Berlin Tour

Am 18. und 19.10.2015 war ich wieder einmal zwei Tage in der Hauptstadt der DDR ähm BRD. Hauptanlass war das Festival of Lights.

Festival of Lights

Am 18.10.2015 endete das diesjährige Festival of Lights in Berlin. Ich war zum ersten mal zu diesem Event in der Hauptstadt und war voll begeistert. Im nächsten Jahr will ich wieder da hinfahren, denn man schafft es an einem Abend nicht sich alles anzusehen. Besucht habe ich die Oberbaumbrücke, das Brandenburger Tor, den Berliner Dom, die Humboldt-Universität sowie die Siegesäule. Es war schon beeindruckend was in dieser Art und Weise alles möglich ist und wie man die verschiedenen Gebäude Farblich darstellen kann.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Ankündigung: Festival of Lights

Am letzten Tag des FESTIVAL OF LIGHTS in Berlin werde ich mir dieses auch Ansehen und hoffentlich am Dienstag mit schönen Bildern glänzen. Siegessäule, Brandenburger Tor, Oberbaumbrücke und noch viel andere Bauwerke werden in Bunten Farben erstrahlen. Das 11. Festival of Lights in Berlin begann am 09.10.2015 und findet heute Abend seinen Abschluß.

Dynamo mit erster Niederlage

Am gestrigen Sonnabend war nach 12 Spielen ohne Niederlage in der Aktuellen Saison der 3. Liga schluss. Ausgerechnet die Gurkentruppe aus Cottbus beendete die Serie und gewann mit 1:0 in Dresden. In der ersten Halbzeit konnte die SGD im übrigen von Glück reden, dass die Gäste vor lauter Unvermögen das Tor der Dynamo's nicht trafen. Kurz nach beginn der zweiten Halbzeit Klingelte es dann aber doch im Tor von Dynamo Dresden (53.). Alle Bemühungen seitens der Dresdner waren erfolglos und es schien alls könnte die Mannschaft ewig weiterspielen aber zum Torerfolg würden Sie nicht kommen. Einige Zuschauer ließen es sich nicht nehmen und quittierten die Niederlage mit Pfiffen. Für meine Begriffe völlig überzogen und ein Jammern auf höchstem Niveau.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Jürgen Drews beim Pichmännel Oktoberfest

Pichmännel Oktoberfest Jürgen Drews
Pichmännel Oktoberfest
Am 05. Oktober 2015 feierte die Dresdner Morgenpost im Rahmen des "Pichmännel Oktoberfestes" ihr 25-jähriges Jubiläum. Special Guest an diesem Abend war Jürgen Drews (Ein Bett im Kornfeld). Das Oktoberfestzelt war mit gut 2.000 Feierwütigen ausverkauft. Wir kamen kurz nach 19.00 Uhr am Festzelt an und die gute Stimmung war schon von weitem zu Hören. Wir suchten unseren Tisch und mussten Feststellen dort scheinbar nix mehr frei war. Gut, Karten rausgeholt denen gezeigt das wir Anspruch an zwei Plätze hätten. Zwei, sorry, zwei Herren mit überschüssiger Körpermasse (später erfuhren wir Vater und Sohn) zuckten nur mit den Schultern andere auch. Wir standen da wie blöde. Ich setzte mich dann einfach an den Rand einer Bank mein Frauchen bei mir aufm Schoß, erstmal. Getränke bestellt und erstmal nen zünftigen Schluck aus dem Maßbierkrug genommen. Später kamen noch zwei Herren die ebenfalls Anspruch an diesen Tisch stellten. Keiner von den schon vor uns Anwesenden reagierte, nur wir entgegneten das das bei uns schon ähnlich war. Die beiden gingen kurze Zeit später wieder um mit einer Kellnerin wieder zu kommen. Die erklärte dann das die beiden Anspruch auf zwei Plätze hätten und es sollte nach gerückt werden. Keiner am Tisch reagierte also schaute Sie uns an. Ich meinte nur: "Ja wir haben auch erst keinen Platz bekommen und nun Sitzen wir zwei wenigstens auf einem Platz." Sie: "Ja ich kann auch den Chef holen." Hä? Was mault die denn uns an? Ok das schienen dann doch die anderen gehört zu haben, jedenfalls Sitzen die beiden dann am Tisch und sogar gegenüber (!?).

Samstag, 3. Oktober 2015

Pyrogames

Pyrogames Dresden 2015
Im Oktober finden in Dresden schon seit geraumer Zeit die Pyrogames statt. Die Feuerwerksspiele finden im Ostragehe nahe der Elbe statt. Wie schon das letzte Jahr, trafen wir uns zum "von draußen Gucken" am Neustädter Hafen, in Höhe wo auch das Hotel Schiff vor Anker liegt. Wir sahen zwar weitestgehend nur die "Hochkaräter", aber dafür war der ganze Spaß für uns Kostenlos.

Karte Pyrogames

"Dresden Reflect" vs "Festival of Lights"

Pre-Event zu "Dresden Reflect"
Pre-Event zu "Dresden Reflect"
Wer erinnert sich noch? Im März 2014 fand das Sogenannte Pre-Event zu "Dresden Reflect" statt das im Oktober 2014 stattfinden sollte. Es war geplant, ein Gebäude Mapping in der Dresdner Altstadt zu zeigen. Zum Pre-Event auf dem Schlossplatz kamen im März 2014 gut 1.000 Schaulustige und waren voll auf begeistert. Stattfinden solte dann die Veranstaltung "Dresden Reflect" im Oktober 2014. Leider kam es nie dazu, denn die Macher des ganzen bekamen die Finanzierung durch geplatzte bzw nicht abgeschlossene Sponsorenverträge nicht hin. Warum schreibe ich erst jetzt davon? Vom 09. Oktober bis 18. Oktober 2015 findet in Berlin das "FESTIVAL OF LIGHTS" statt und genau da fiel mir das Pre-Event in Dresden und die geplante Veranstaltung vor gut einem Jahr ein. Verschiedene Orte / Gebäude werden wie in Dresden geplant, per Licht so angestrahlt das es jeweils wunderschöne Bilder ergibt. Ich Plane deswegen zum Lichtfest "FESTIVAL OF LIGHTS" nach Berlin zu fahren. Es wird einzigartig aussehen und unheimlich schöne Bilder ergeben. Es findet übrigens bereits zum 11. mal statt und vielleicht klappt es in Dresden doch irgendwann mit "Dresden Reflect" oder so etwas in der art. 

Infos über "FESTIVAL OF LIGHTS" unter diesen Links:



>>> Twitter

>>> Flickr

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Der Mond zeigt sich in fast voller Größe


Im sucher der Abnehmende Mond
Den Mond im Sucher
Fast wie letztens, wo sich der Riesen-Mond über Dresden zeigte, war ich auch diesmal auf dem Heimweg von der Arbeit. Ich war also so gegen 21.35 Uhr mit dem Rad auf der Kötzschenbroder Straße in Dresden Unterwegs, als mir wieder dieser Mond auffiel und wieder war er so groß, aber diesmal in abnehmender Form. Also geschwind nach Hause geradelt, die Fotoausrüstung geschnappt und wieder raus. Ich habe mir dann einen Platz unterhalb der Marienbrücke in Richtung Augustusbrücke gesucht und ein paar Bilder gemacht. Für meine bescheidene Ausrüstung (Fujifilm Finepix S 2000 HD, Stativ) bin ich mit dem Resultat doch zufrieden. Für Interessierte habe ich mal die Exif Daten aufgeschrieben. Gern kann sich auch der melden, der mir Tipps fürs Fotografieren bzw für die Nachbearbeitung geben kann.

Exif-Daten: 

Kamera: Fujifilm Finepix S 2000 HD
  • Blende: f10.8
  • Belichtung: 1/10s
  • ISO: 100
  • Brennweite: 75mm

Abnehmender Mond
Der große Abnehmende Mond zeigte sich wieder in fast voller Pracht



Freitag, 25. September 2015

DR VT 18.16 - BR 175

Im Bahnhof Berlin-Lichtenberg ist auf einem Abstellgleis ein Zug der Deutschen Reischsbahn Baureihe 175 (VT 18.16) abgestellt. Dieser Zug wurde ab 1963 im VEB Waggonbau Görlitz als Prestige-Objekt gebaut. Er sollte vermehrt im Internationalen Verkehr nach Skandinavien, Österreich und in die Tschechoslowakei Eingesetzt werden. Berühmt war der Zuglauf "Vindobona" über Prag nach Wien. Ende der 1970er Jahre wurde der Verkehr mit diesen Fahrzeugen eingestellt und die Fahrzeuge Praktisch aufs Abstellgleis kamen. In Berlin-Lichtenberg steht so ein nicht Einsatzfähiger Zug und wird von einer BSW-Freizeitgruppe (BSW- Stifftung Bahn-Sozialwerk) stationär erhalten.

Samstag, 12. September 2015

Lichterfahrten

Am Abend des 12. September 2015 fanden ab 20.00 Uhr die diesjährigen Lichterfahrten bei der Dresdner Parkeisenbahn im Großen Garten statt. Beleuchtete Bahnhöfe und Züge sowie einige Teile des Großen Gartens wurden Bunte beleuchtet.

Montag, 31. August 2015

Riesenmond über Dresden

Den Mond Fotografieren
Als ich an diesem Abend so gegen 21.30 Uhr in den Feierabend fuhr, erblickte ich am Himmel über Dresden einen außergewöhnlich großen Mond. Da dies recht selten vorkam musste ich diesen Anblick Fotografisch festhalten. Da ich für gewöhnlich meine Kamera samt Stativ nicht dabei hatte lotste ich meine Freundin per WhatsApp mit meiner Ausrüstung zur Flügelwegbrücke, weil diese erstens auf meinem Heimweg lag und meine Freundin recht zeitnah dort sein konnte. Es klappte dann auch alles bestens und so hatte ich wenige Minuten später das erhoffte Bild des Mondes. Am Montag (28.09.2015) kommt es übrigens zu einem seltenem Schauspiel, denn da ereignet sich eine totale Mondfinsternis. Auf vielen Internetseiten wird auch vom "Supermond" geschrieben. Jedenfalls wird am frühen Montag ein großer, blutroter Vollmond zu sehen sein, falls das Wetter mitspielt. Daten zur Mondfinsternis, sowie die Wettervorausschau für dieses Ereignis findet ihr auf den verdächtigen Seiten im WorldWideWeb.

Mondfotografie
Am Montag, 28.09.2015 den "Supermond" Fotografieren

Sonntag, 16. August 2015

Feuerwerk Stadtfest

Abschlußfeuerwerk anlässlich des Stadtfestes Dresden 2015. Fotostandort war für diese Bilder die Marienbrücke in Richtung Augustusbrücke.

Freitag, 1. Mai 2015

Nordseeinsel Wangerooge

Am 01.05.2015 fuhr ich per NordWestBahn und Bus nach Harlesiel. Erstes Ziel an diesem Tag sollte der Hafen von Harlesiel sein. An der dortigen DB-Kasse holte ich mir mein vorbestelltes Sail-Rail-Fly Ticket ab. Per Schiff (SAIL) sollte es also erst einaml auf die Nordseeinsel Wangerooge gehen. Vom dortigen Hafen mit der Inselbahn (RAIL) zur Ortsmitte und als Abschluß von der Insel per Inselflieger (FLY) wieder zurück aufs Festland. Dazwischen wurde diese schöne Insel mit ihrem prächtigen und sehr langen Sandstrand begutachtet. Bei bestem uns Sonnigem Wetter lud die Insel zum gemütlichen Spaziergang ein. Zurück ging es dann am Nachmittag mit dem Inselflieger wieder zurück zum Flugplatz Harlesiel, auch schon deshalb, weil eine Überfahrt mit der Fähre wegen des Fehlenden Wassers nicht möglich gewesen wäre.

Mittwoch, 29. April 2015

Gödens - Bensersiel

Den letzten Tag im April 2015 nutzte ich einen Urlaubstripp nach Schortens um mir mal die Nordsee und einige kleinere Häfen in der nähe anzuschauen. Es ging also mit der Nordwestbahn ins benachbarte Bensersiel. Bei einer frischen Nordseebriese wurde der dortige Hafen und der Nordseestrand besichtigt. Genauso wurde die Ortschaft Gödens bzw Neustadtgödens bei einem kleinen Rundgang besichtigt.