Montag, 21. März 2016

Albis, ein Schiff stellt sich quer, Tag 7

Albis ein Schiff stellt sich Quer
Albis, ein Schiff stellt sich quer - Es ist Montag und seit knapp 7 Tagen blockiert ein Schiff genau an der Albertbrücke die Elbe in und aus Richtung Tschechien. Albis heißt der Schlepper und sollte Salz in die Tschechische Republik bringen. Beim passieren der Albertbrücke in Dresden, kam der Kapitän wegen Motorschadens vom Kurs ab und beim Gegenlenken stellte sich das Schiff dann quer und machte direkt an den Brückenpfeilern fest. Weder vor noch zurück ging es für die Albis und so blockierte fortan das Schiff die Elbe. Um den Kahn zu Bergen, versuchte man die Ladung, 800 Tonnen Salz, vom Schiff zu bekommen, aber das gelang anfangs nicht so richtig. Erst mit Hilfe eines Baggerschiffes ging es mit der Entladung flott voran, aber da stand die Albis auch schon 5 Tage an der Albertbrücke. Am Tag 7 begann nun die Eigentliche Bergung des Frachters und zwar mit je einem Bergepanzer auf den Wiesen links und rechts der Elbe sowie einem Schlepper vom Wasser aus. Nur etwa 3-5 Minuten dauerte es und das Schiff stand wieder längs zur Elbe. Nach erfolgreicher Prüfung der Unglücksstelle konnte die Elbe wieder für den Schiffsverkehr freigegeben werden. Kurze Zeit später passierten auch schon die ersten Schlepper die Albertbrücke in Richtung Tschechien ohne diese zu berühren. GEHT DOCH!